Zuhause leben im Alter
Kreis Recklinghausen

Das "Zuhause leben im Alter"-Netzwerk 

Wer wir sind: Zum Netzwerk „Zuhause leben im Alter“ gehören die Arbeiter-Wohlfahrt (AWO), die Caritas, die Diakonie, die Lebenshilfe und die Stadt Recklinghausen. 

Netzwerk heißt: Wir arbeiten zusammen. Wir besprechen uns regelmäßig. Damit wir Ihnen am besten helfen können. Das Netzwerk ist für die Menschen im Kreis Recklinghausen zuständig.

Was wir machen: Wir bieten Beratung und Hilfe. Damit ältere Menschen gut zu Hause leben können. Und selber über ihr Leben bestimmen können. Mit der Hilfe, die sie brauchen. So lange das geht.

Das bieten wir Ihnen an: Beratung, Betreuung zu Hause und Wohn-Beratung.

Mehr erfahren

Beratung

Unsere Beratung ist für ältere Menschen. Und für ihre Familien. Zum Beispiel für jemanden, der seine Mutter zu Hause pflegt. Wir bieten Informationen zu vielen Fragen. Wir helfen bei schwierigen Gesprächen in der Familie. Sie können in unsere Beratungs-Stellen kommen. Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.

Und: Unsere Beratung ist kostenlos.

Betreuung zu Hause

Das Netzwerk „Zuhause leben im Alter“ bietet Betreuung für pflege-bedürftige und demenz-kranke Menschen zu Hause an. Wir bieten auch Gruppen an. Und wir informieren über die Tagespflege. Also ein Ort, wo ein pflegebedürftiger oder demenzkranker Mensch tagsüber betreut wird. Zum Beispiel, während die Familien-Angehörigen bei der Arbeit sind.

Informieren Sie sich über die Angebote. 

Wohnberatung

Wer sich nicht mehr gut bewegen kann, braucht Hilfe. Oder die Wohnung muss umgebaut werden. Zum Beispiel können ältere Menschen nicht mehr gut Treppen steigen. Oder sie kommen schlecht alleine aus dem Bett.

Die Wohn-Beratung hilft, die eigene Wohnung anders einzurichten. So dass alte Menschen gut zu Hause leben können. 

Angebote im Kreis Recklinghausen

Von Dorsten bis Waltrop oder Gladbeck bis Haltern am See – das Netzwerk "Zuhause leben im Alter" bietet im gesamten Kreis Recklinghausen vielfältige Angebote.


Erfahren Sie wo und wann in Ihrer Stadt welche Verbände Ihnen individuell beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Ich will helfen! – Ehrenamtliches Engagement 

Sie möchten sich gerne in Ihrer Stadt ehrenamtlich für ältere Menschen, die zu Hause leben, pflegebedürftig sind und Betreuung benötigen, engagieren? Sie suchen nach Qualifizierungs- und Fortbildungsangeboten zum Thema Demenz? Dann melden Sie sich beim "Zuhause leben im Alter"-Ansprechpartner in Ihrer Stadt.

Mehr erfahren

Gastredner Franz Müntefering

Themenforum mit Franz Müntefering 

Über 220 Zuhörer aus pflegerischen Berufen und Verbänden, Vertreter der Politik sowie Angehörige und andere Interessierte füllten den großen Sitzungssaal am 12. März 2015 bis auf den letzten Platz. So groß war das Interesse an den Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Leben im Alter, die unter anderem von Gastredner Franz Müntefering anschaulich dargestellt wurden.

Mehr erfahren

Portal in Einfacher Sprache 

Viele Texte auf unserem Internet-Portal sind in Einfacher Sprache verfasst. Wir möchten unsere Inhalte möglichst vielen Lesern zugänglich machen. Texte in Einfacher Sprache sind für viele Menschen hilfreich: Zum Beispiel für Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche, Menschen mit Hirnverletzungen, ältere Menschen und hörbehinderte Menschen mit geringerer Lautsprachekompetenz, Menschen mit geringen Deutschkenntnissen oder Lernende einer Fremdsprache.